Donnerstag, 19 Dezember 2013 12:21

Störungen und Prophylaxe

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Störungen der Reflexzonen

Wenn man eine Reflexzone drückt, stellt man oft mehr oder weniger große Verhärtungen fest: Die sogenannten Ablagerungen, Gebilde aus Harnsäure (Harnsäurekristalle) und anderen Schlackenstoffen.

 

Wie entstehen diese Ablagerungen?

Sie bilden sich ausschließlich an Stellen mit gestörter Durchblutung. Wie in einem reißenden Strom keine Steine liegen bleiben, so bleiben bei guter Durchblutung keine Schlackenstoffe in Blutgefäßen und Bindegewebe zurück.Führt der Fluss aber nur wenig Wasser, hat er nicht die Kraft, den Unrat wegzuschaffen, und dieser bleibt liegen. Genauso bleiben bei schlechter Durchblutung an diesen Stellen die Schlackenstoffe liegen, es bilden sich Ablagerungen. je nach Größe dieser Ablagerungen wird die Durchblutung des dazugehörigen Organs mehr oder weniger gestört. Es besteht also eine Wechselbeziehung zwischen Organ und Reflexzone, wobei das eine vom anderen abhängig ist.

In der Reflexzone wird schon die kleinste Störung registriert. Da aber jede große Störung einmal mit wenig beginnt, ist es von großem Vorteil, nicht zu warten, bis man etwas Schwerwiegendes hat, sondern den Anfängen zu wehren.

 

Prophylaxe

Heute wird immer so viel von Prophylaxe gesprochen. Prophylaxe heißt vorbeugen - und da gibt es keine dankbarere Methode als die Reflexologie !
Und dabei darf jedermann massiert werden, vom Säugling bis zum Greis – ohne Schaden zu nehmen ! Auch und insbesondere ihre Kinder können davon profitieren !

Gelesen 923426 mal Letzte Änderung am Dienstag, 24 Dezember 2013 08:38

Kontakt

Weiershäuser Podologie & Gesundheit

Hans-Staden-Str. 50
34466 Wolfhagen
Tel: (05692) 306 966 5
Email: kontakt@weiershaeuser.info

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.